Vergleich MAG Boxen 254, 256, 322, 324, 351, 410

Infomir MAG Box Logo

Bei der grossen Auswahl an MAG Boxen von Infomir, stellt sich oft die Frage:

Welche MAG-Box ist meine richtige?

MAG250

Die Erste MAG Box war die MAG 250

Angefangen hat der IPTV Hype Ende 2014, als Infomir die erste MAG Box (MAG250) mit dem Linux Betriebssystem auf den Markt brachte. Die Anforderungen an hochauflösenden Filmen forderte jedoch zum Handeln, denn der verbaute STi7105 Prozessor war dazumals bereits nicht mehr die schnellste CPU auf dem Markt.

MAG 254 Box

Also kam dann wenig später die MAG 254

Infomir hatte mit der MAG254 Box bei den Kunden ca. ein Jahr später voll ins Schwarze getroffen: Die Stabilität der Box hatte zugenommen und der etwas schnellere STi7207 Prozessor brachte Leben in die Umschaltzeiten sowie Bildwiedergabe. Bis vor Kurzem war die MAG 254 als Mittelklasse unter den MAG Boxen wegen seines Preis- / Leistungsverhältnis die meist verkaufte MAG IPTV Box in der Schweiz. Ein Jahr später brodelte es wieder die Gerüchteküche, dass eine Neue unterwegs sei...
MAG 256 Box

Und schon war sie da die MAG 256

Mit einem Upgrade von 512MB auf 1GB Arbeitsspeicher hatte Infomir Ende 2016 wieder auf die Bedürfnisse der IPTV User geachtet und verbaute dazu noch einen schnelleren ARM Cortex A9 1.5 GHz Prozessor in dieser kleinen Box. Die Mag 256 unterscheidet sich somit zur 254er MAG lediglich in diesen zwei Merkmalen: Mehr Speicher und einen schnelleren Prozessor. Da der Differenzpreis zwischen den zwei Boxen um mehr als 20% variiert, entscheiden sich jedoch heute noch sehr viele User für die MAG 322 (offizieller Nachfolger der MAG 254). Wer seinen Durst nach Memory und Speed löschen möchte, wählt die 410er.
MAG 322 Box - MAG322

Ab 3. Dezember '17 erstmals bei Satonline: Die MAG 322

Infomir kündigte Anfangs November 17 den offiziellen Ersatz für die meist verkaufte MAG 254er Box an. Somit wurde die Produktion der MAG 254 eingestellt und Platz gemacht für die neue MAG 322. Viele User versuchten noch alles auf dem Markt zusammen zu kaufen, was sie noch bekamen, egal zu welchem Preis. Dies dürfte unbegründet sein, denn die MAG 322 ist genau die selbe Box, einfach mit einem schnelleren Prozessor (MIPS 4KE Dual Core CPU 750Mhz) versehen. Preislich kostet sie praktisch gleich viel. Auch in der Bedienung hat sich nicht viel geändert. Wer also mit der Menuführung der MAG 254 vertraut ist, findet sich bei der Nachfolgebox 322 in alt gewohnter Menu-Umgebung wieder. Die MAG 322 ist also gegenüber der MAG 254 der Favorit. Um die MAG 254 im einzelnen zur MAG 322 zu vergleichen gibt es hier ein PDF zum gratis Download [MAG 254 vs MAG 322]. Die MAG 322 gibt es übrigens auch mit integriertem WiFi und nennt sich MAG322w1.
 
MAG 410 Box

Im September '17 erschien die MAG 410

Satonline ist das Potential der MAG Boxen bereits im Jahre 2014 aufgefallen und schloss mit der Firma Infomir im gleichen Jahr einen Vertrag als offizieller MAG Box Importeur für die Schweiz ab. Aus diesem Grunde durften sich die Kunden von Satonline am 2. September 2017 als erste Besitzer einer neuen MAG 410 Box in der Schweiz glücklich schätzen.
Was hat es in sich mit dieser neuesten Generation der MAG Box? Die grösste Überaschung war für uns die Umstellung des Betriebssystem von Linux auf Android. Die Nutzung von Android eröffnet den Usern ganz neue Möglichkeiten. So können jetzt eine Vielzahl von Apps aus einer Art Play Store direkt auf dem Receiver istalliert werden und das Gerät verwandelt sich immer mehr zum Unterhaltungs-Computer am Fernsehgerät. Wer gerne am TV im Internet surft, möchte nicht mit einer Receiver Fernbedienung die URL-Adressen im Browser eingeben. Abhilfe schafft hier eine beleuchtete Android Tastatur.
Als wir eine 410er MAG in der Satonline Werkstatt öffneten um das Innenleben zu Betrachten, staunten wir nicht schlecht, als wir die selbe Platine mit ARM Cortex A53 Quad Core CPU wie bei der Gigatron Box entdeckten, nur dass halt die Gigatron mit mehr Speicher versehen ist. Diese leistungsstarken Prozessoren gehen spielerisch mit UHD 4K Content um, während andere Geräte sich bei solchen Anforderungen gerne mal verabschieden.
MAG 351 Box

Im Frühjahr '18 war es die MAG 351

Viele waren darüber verblüfft, dass die 300er Serie weiter entwickelt wurde. So kam es, dass Infomir ein Flagschiff mit UHD  Namens MAG 351 auf den Markt brachte. Mit einem grösseren Ram Speicher von 2GB und 8GB Flash wurden auch etwas schwierigere und überlastete Portale zum ruckelfreien Filmgenuss. Mit einem leistungsstarken Prozessor ( Prozessor ARM A15 ) schafft diese Box 12 000 DMIPS, was schon fast an eine Dinobot U5 mit 15 000 DMIPS heran kommt. Die MAG 351 lässt unserseits keine Wünsche offen und bietet von Haus aus ein integriertes WiFi Modul an.
MAG 324 Box

November '18 die MAG 324 ist da

Wurde jetzt am Bestseller MAG 322 weiter entwickelt? Ich kann diese Frage mit Gewissheit nicht beantworten, sondern nur mutmassen, dass Infomir das Beste für das kleine Butget um die 100.- herauskitzeln wollte. Die MAG 324 Box hat ein neues ergonomisches Gehäuse verpasst bekommen. Es ist die erste Box der Infomir-Reihe, welche optisch aus der Reihe tanzt und somit auch die Corporate Identity verliert. Das Chipset wurde verbessert, aber Ram (1GB) und Flash (512KB) sind in meinen Augen auf der Strecke geblieben. Wie bei Der 322er sind hier die Varianten 324 und 324w2 mit WiFi erhältlich.

Fazit: Ob TOP oder FLOP wird sich erst noch herausstellen.

 

MAG Boxen und WiFi

Grundsätzlich empfehlen wir jedem User, der eine MAG Box am Internet anschliesst, dies über ein RJ45 Netzwerkkabel zu tun, da die Übertragugsrate über das LAN Kabel die beste ist. Jede MAG Box kann jedoch mit einem WiFi Adapter erweitert werden und das ist gut so, denn ein durch die Wohnung gespanntes Netzwerkkabel ist unter Anderem eine Stolperfalle und nicht schön zu betrachten. Wer seinen Wlan Router unweit der MAG Box betreibt, kann einen einfachen MAG WiFi Stick mit integrierter Antenne verwenden. Wer grössere Distanzen zum Router überbrücken muss, sollte sich für einen WiFi Stick mit externer Antenne entscheiden. Mehrere Modelle haben bereits ein WiFi Modul verbaut. Grundsätzlich steht das "W" hinter einer Modellnummer immer für WiFi wie z.B. bei der  MAG256W1, und der MAG322W1. Die Modelle 410 und 351 sind trotz fehlendem "W" in der Modellnummer mit einem WiFi Modul versehen.

Um nun die im Titel stehende Frage "Welche MAG-Box ist meine richtige?" zu beantworten, kann jeder für sich selbst entscheiden, welche Kriterien für einen die wichtigsten sind. Für einen Einstig reicht die günstigste 254er Box, respektive der Nachfolger MAG 322. Für den Fortgeschrittenen die 256er. Wer das "Non plus ultra" sein Eigen nennen möchte, entscheidet sich evtl. für die MAG 351 oder gar für eine Android Box wie z.B. dem Dinobot 4K+ oder Dinobot U5 mini welche mit dem schnellsten Hi-Silicon Chipset auf dem IPTV Markt versehen sind.
 

U. Nerone



Redakteur:
 

Umberto Nerone
(Founder & CEO Satonline)

Parse Time: 0.106Sek. - Server: Goldstar 3 (Green Energy powered)
Last Shop-Update: 16.12.2018 - 23:04